DE EN FR

Das Recht auf natürliche Nahrung

Das Recht auf natürliche Nahrung

Ebenso ist die genetische Information aller Pflanzen und der Nahrungsmittel, die seit Jahrtausenden auf unseren Feldern und in unseren Gärten wachsen, Eigentum der gesamten Menschheit. Durch Manipulation und Veränderung des genetischen Codes von Pflanzen mit dem Ziel, sie zu patentieren und so globale Marktmonopole für die menschlichen Ernährung zu schaffen, laufen wir Gefahr, dass unsere Nahrungsversorgung missbraucht wird, um Unternehmensinteressen zu dienen. Durch die Monopolisierung unserer Nahrung können Unternehmen die Kontrolle über das Schicksal ganzer Gesellschaften erlangen. Dies untergräbt die Grundlagen der Demokratie und verletzt die Menschenrechte. Der Zugang zu gesunder, naturbelassener Nahrung ist eine Voraussetzung für eine gesunde Gesellschaft.

Eine atemberaubende Perspektive

Infolgedessen können die gigantischen wirtschaftlichen und menschlichen Mittel, die in Folge der Befreiung der menschlichen Gesundheit frei werden, dazu genutzt werden, die brennendsten globalen Probleme unserer Zeit, wie Hunger, Fehlernährung, Armut, Analphabetismus, Arbeitslosigkeit und Umweltbedrohungen, zu bekämpfen.


Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)
Das Recht auf Gesundheit
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 26. Januar 2021

Sicherheitscode (Captcha)

© 2018 Deutscher Recht und Lebensschutz Verband [DRLV e.V.]
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Akzeptieren