DE EN FR

Wenn der Mensch genug Spielraum hat, strebt er zum Kollektiv...

Wenn der Mensch genug Spielraum hat, strebt er zum Kollektiv...

Damit ergeben sich drei Optionen bei der Umsetzung des Geselligkeitsbedürfnisses. Die ersten beiden versprechen die Möglichkeit der Delegation eines Teils seiner Verantwortung an die Arglist der Zeit, die unvermeidlich unter OPTION I zum Krieg als dem Vater aller menschgemachten Dinge führt. Aus deren Selbstzerstörung ist bisher der Phönix der Zivilisation bisher immer wieder aus seiner Asche auferstanden. Dann ist da noch die 3. Option, die sich aus der Auferstehung als Sünder gegen die H2-übergeordnete Wirklichkeitsordnung und das A-eigene Gewissen auf dem G3-Weg, der in der G4-Wahrheit zur persönlich relevanten G5-Lebenserfüllung seiner OPTION II führt:


  1. Gemäss personen-neutral humanistischer 541-Gulag-Repressions-Mentalität war am Anfang das >5 gute WIR bevor man damit begann, in >4 Frieden miteinander Land für Nahrung zu kultivieren, darauf zu bauen, zu beten und kollektiv zu handeln.Inzwischen sehen das die Intellektuellen etwas differenzierter, und die Psychologen versuchen das mit ihren Thesen immer noch mit Worten einzufangen, auch noch immer nach dem völligen Versagen dieses PRE-TRANS-TRAPenden Geistes. Mit all diesem damit beschworenen, >1 sehr schlecht repressiv versagenden Gulag-Ansatz haben wir das Template der Evolution des intellektuell wortgewaltigen Geistes der stets alles was ihn nicht >4 befriedigt, verneint, dagegen das >1 sehr schlecht repressive Böse will, und letztlich immer wieder das >5 Gute schafft.
    Das schafft wenigsten wieder eine Zeitlang, die Konsequenzen verdrängend, eine, sich >4 friedfertig gebende "kommun-istische", die nach Stalin, Mao & Co. in unserer Zeit eine INTER-National-sozialistische OPTION I Neue Weltordnung der Gutmenschen anstrebt. Damit soll die Menschheit auch bereits am Abgrund, weiter unter dem Damoklesschwert der gegenseitigen Vernichtung überleben, bis die kollektive Zivilisationsevolution, wie bereits geplant, das persönlich relevant beseelte bio-logische Leben, in der virtuellen Realität überwunden hat.

  2. Gegen dies 541-Mentalität, die jeder >6 sehr gut möglichen Menschlichkeit vorhergehend (PREceding), das dafür in den Sinn kommende Geniale unterdrückt, stemmt sich der 632-Konzentrations-Lager-Liquidations-Ansatz, in seiner elitären Komfortzone. Religiös-intellektuel-theo- oder ideologisch personenneutral formalisiert, wird aus dieser Antithese zum 541-Zeitgeist, eine sich ebenfalls selbst zerstörende 632-Falle-TRAP. Bei Hitler führte das bis zu seinem Selbstmord im Führungsbunker, als so >2 schlecht, dass er lieber tot als rot sein wollte. Damit haben wir den >3 unbefriedigten Konzentrationslager-Geist, der alles >2 Schlechte liquidieren will, damit er das für ihn >6 sehr Gute bis zur Götterdämmerung weiter verfolgen kann. Das führt z.B. unter OPTION I kapitalistisch angewandt, zu neuem >3 Unfrieden, wie alle ReFORMationen und (R)Evolution, ihre Kinder fressend. Und diese Kinder, bzw. weiter führende Einsichten liquidiert er wie damals Herodes als er von der Geburt eines neuen Königs (Jesus) hörte, lieber alle, um zu verhindern, das eine Einsicht aufkommen könnte, die ihn in seiner Falle TRANSzendieren, d.h. seinen Mindset hin zu folgender Option 3, vom Saulus zum Paulus bringen könnte.

  3. Die lebenserfüllende OPTION II weist auf die 16 wesentlichen, inneren substantiellen Herausforderungen jedes noch reellen Menschen hin: Diese 16 inneren Stimmen in Ihrem Gewissen sind sanft hinweisend unter den 8 lauten, erzwungenen, dunklen, inneren bösartig arglistigen. Unter der vorherrschenden OPTION I manifestieren sich die gegensätzlichen Optionen (1) mit >541, bei 54% und (2) mit >632 bei 46% der Leute in der Auseinandersetzung mit deren Eigendynamik der selbstzerstörerischen Inkompetenz. Darüber hinaus steht Deine innere Herausforderungen und fordern Deine Berufung, mit dem Dir eigenem, einen aus letztlich 1728 möglichen, Dir gerecht werdenden X-Lebens- durch Aufgaben-Erfüllungs-"open-ended generative principle".

In der %-demokratischen Auseinandersetzungdominieren mit 54% die Gulagianer und davon ereifern sich je 50% in den 11% der gesamten Tempel- und in den 33% der Palast-Herrschaften. Im verbliebenen 56%-Anteil des von Letztern zur Herrschaft geilten Volkes, verleiben dann 58% im 541-Gulag. Damit lässt sie gut Politik in deren Richtung von der in sich gleichgültigen, zum >5 Wohl des Volkes neutral erscheinenden Herrschaften machen. Im Klartext, von 200 Menschen dramatisieren von den 22Templern (Künstler, Medien, Spin Doctoren) und den 66 Palästler (Politiker, Manager, humanistische Intellektuelle) je die Hälfte die 541-Gulag, und die andere Hälfte die 632-KZ Ideologie. Vom mit 112 verbliebenen Volk aber tendieren 64 zum 541-Gulag und lassen sich dafür von den gleichgültig arglistigen Herrschaften politisch erfolgreich bewirtschaften wie es die Geschichte zeigt. Damit geht es nun ohne OPTION II rasant hin zum >541-INTER-National-sozialistisch repressiven Weltgulag, an dessen Arglist der Zeit nun die Menschen ihre OPTION II endgültig an deren BIG DATA basierte "künstliche Intelligenz" delegieren sollen; wie Judas mit Verrat vor, und Petrus mit seinen 3 Verleugnungen von, nach der Kreuzigung Jesus. Damit konnten dann die Päpste mit ihrem Dogma etablieren, dass die teuflisch inquisitive Tradition des Vatikans gleichwertig zur Bibel zu deren usurpierter Gottesstellvertreterschaft im Zeitgeist steht. Und das steht nun als Beelzebustrategie, als kaum widersprochenes Template für jedeOPTION I Vorherrschaft über die dem Menschen zum Zugriff zugängliche Schöpfung und Geschöpfe Gottes, für die in der Bibel erwähnte Herrschaft Satans über die Welt, nun mit oder ohne Kirche da.

Atombomben, gibt es die wirklich?
Bedingungslose Grundeinkommen (BGE)
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 02. Dezember 2020

Sicherheitscode (Captcha)

© 2018 Deutscher Recht und Lebensschutz Verband [DRLV e.V.]
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Akzeptieren