DE EN FR
  1. Detlef Lindenthal
  2. Sach- und Fachgebiete
  3. Dienstag, 09. Oktober 2018
  4.  Abonnieren via E-Mail
Wie die Gentechnik-Lobby Ministerien, Parlamente,
Universitäten und Ämter unterwandert

Ein Vortrag von Jörg Bergstedt

Monsanto ist der größte Bösewicht, bei der Erforschung von Gentechnik geht es wissenschaftlich zu, Feldversuche stehen unter Ernst zu nehmender amtlicher Kontrolle. „Stimmt so nicht", sagt der „Feldbefreier" Jörg Bergstedt.
Sein Vortrag über den Status Quo der deutschen Gentechnik ist eine faktenreiche, unterhaltsame und humorvolle Reise in einen unglaublichen Sumpf von Vettern- und Günstlingswirtschaft. Geschäftsführer von Gen-Firmen, Vorsitzende von gemeinnützigen Vereinen, Repräsentanten der öffentlich geförderten Forschung und Mitarbeiter der Aufsichtsämter seien manchmal gar ein und die selbe Person. „So arbeitet man schnell und effizient: Kurze Dienstwege von Synapse zu Synapse!"
Wenn es um Ausreden für mangelnde Sicherheit bei der gentechnischen „Sicherheitsforschung" geht, dann ist den dafür offiziell Verantwortlichen keine Ausrede zu absurd. Bergstedt urteils darüber süffisant: „Ein Mäuseschutzzaun, der kein Mäuseschutzzaun ist, ist doch ein Mäuseschutzzaun, wenn ein anderer auch keiner ist!" Sehen Sie die einmalige Faktensammlung, die Jörg Bergstedt in jahrelanger akribischer Recherche-Arbeit zusammengetragen hat.
Bonusmaterial:
Reportage der Internet-TV-Plattform http://www.nexworld.tv über eine Bauerndemonstration gegen die Patentierung von Kühen vom März 2010.
Video-DVD, Spieldauer zirka 2 1/4 Stunden.
Den kompletten Artikel lesen
Kommentar
Es sind noch keine positiven Kommentare vorhanden.
Der Zeitlicher Aufwand ist minimal, finanzieller Aufwand ist nicht vorhanden,
das ist immer schön, ganz viele positive Bewertungen sind noch schöner.


Es gibt noch keine Antworten zu diesem Beitrag.
Bequemlichkeit, Zeitmangel oder einfach nur Desinteresse?
Seien Sie der Erste der antwortet.
Gast
Ihre Antwort oder Beitrag
© 2018 Deutscher Recht und Lebensschutz Verband [DRLV e.V.]
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Akzeptieren